de
FR EN

Über uns

Wer sind wir?


Der Cancéropôle Est ist eines von sieben im Rahmen des ersten frankreichweiten Programms zur Krebsbekämpfung (Plan Cancer 2003) gegründeten Krebsforschungszentren (Cancéropôle). Er wurde im Rahmen des zweiten und dritten „Plan Cancer“ (2014-2019) fortgeführt und deckt heute ein großes Gebiet ab, welches das Elsass, Lothringen, Champagne-Ardenne, das Burgund und die Franche-Comté einschließt.

Über 400 Teams arbeiten an dem gemeinsamen Ziel der Entwicklung innovativer und wettbewerbsfähiger Ansätze in der Krebsforschung. Mit vereinten Kräften sorgen insgesamt 1.400 Wissenschaftler und Kliniker dafür, dass die 8,4 Millionen Einwohner des Einzugsgebiets des Cancéropôle Est  in den Bereichen Prävention, Screening, Diagnostik und Therapieoptionen Zugang zu den jüngsten Innovationen haben.

Hauptziele des Cancéropôle:

  • Die Krebsforschung auf lokaler Ebene strukturieren: einen Beitrag dazu leisten, humane und technologische Ressourcen weiterzuentwickeln, zu teilen und zu stärken. Innovation und Ausbildung unterstützen. Öffentlich/private Partnerschaften zur Steigerung der Attraktivität des Gebietes Grand Est fördern.
  • Die Entwicklung einer innovativen, kollaborativen und wettbewerbsfähigen Forschung erleichtern: interdisziplinäre Forschungsprojekte erkennen und fördern.
  • Das onkologische Netzwerk in dem Gebiet Grand Est verwalten und unterstützen: den Austausch fördern und Teams aus verschiedenen Regionen und unterschiedlichen Fachgebieten anregen, den flüssigen Übergang „vom Labortisch zum Krankenbett“ zu verstärken.

Der vorrangige Auftrag des Cancéropôle ist die Organisation, Koordination und Förderung der Krebsforschung und -bekämpfung in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem akademischen und klinischen Bereich sowie unter Einbeziehung von Wissenschaftlern (Epidemiologen, Biologen, Physiker, Informatiker, Mathematiker, Experten für Robotik etc.) und medizinischen Fachkräften, Vertretern der Industrie und Patienten.

Die Mitglieder des Cancéropôle Est sind:

      Leitungsorgane


      Die Präsidentin

      Marie-Guite Dufay, Vorsitzende des Regionalrats der Region Bourgogne-Franche-Comté, wurde im September 2016 zur Präsidentin des Cancéropôle Est gewählt. Ihre Vorgänger auf dem Posten des Präsidenten waren François Patriat (2009-2015) und Adrien Zeller als erster Präsident des Cancéropôle.

      Der Vorstand

      Der Vorstand setzt sich aus dem Präsidenten oder  seinem Stellvertreter, den Direktoren der Bereichen Wissenschaft, Medizin und Verwaltung, den Gebietsreferenten und dem Leiter des klinischen Komitees zusammen. Er überwacht die wissenschaftlichen Projekte und die Kommunikationsmaßnahmen des Cancéropôle und ist darüber hinaus an der Identifizierung neuer, innovativer Projekte und an der Beratung der Projektverantwortlichen beteiligt.

      Das klinische Komitee

      Das 2006 von Prof. Pierre Fumoleau ins Leben gerufene und derzeit von Prof. Elisabeth Quoix geleitete klinische Komitee strukturiert die klinische Forschung im Cancéropôle. Sein Hauptziel ist die Entwicklung translationaler Forschungsprojekte und technologischer Plattformen zur Erleichterung des Transfers von der Grundlagenforschung in die Klinik, beispielsweise durch die Integration jüngster molekularer Daten, die Unterstützung von Probensammlungen und den erleichterten Zugang zu klinischen und biologischen Daten.

      Das klinische Komitee setzt sich aus Klinikern, den Gebietsreferenten und den Leitern der vier vorrangigen  Forschungsachsen des Cancéropôle zusammen.

      Gebietsreferenten

      Die Gebietsreferenten stellen eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Cancéropôle und den lokalen Akteuren dar. Sie haben ihren Sitz in den Gebietshauptstädten und verfügen aufgrund dieser geografischen Nähe über ein breites Wissen über die vor Ort vorhandenen Kompetenzen und die lokalen Bedürfnisse. Durch diesen Bottom-up-Ansatz ist der Cancéropôle stets über lokale Initiativen informiert. Die Gebietsreferenten fungieren als Ansprechpartner für die Vertreter der lokalen Instanzen und beraten den Cancéropôle in Hinblick auf Entscheidungen zu seiner strategischen Ausrichtung.

      Koordinationsteam


      Pierre OUDET Wissenschaftlicher Direktor +33 3 88 12 71 28 pierre.oudet@canceropole-est.org
      Julie CHARTIER Verwaltungsdirektor +33 3 88 11 63 42 julie.chartier@chru-strasbourg.fr
      Florence SCHAFFNER Stellvertretende wissenschaftliche Direktorin +33 3 88 12 83 75 florence.schaffner@canceropole-est.org
      Emmanuelle FAIVRE Projektmanagerin +33 3 88 12 83 76 emmanuelle.faivre@canceropole-est.org
      Rachel GROUBET Projektmanagerin +33 3 88 12 84 19 rachel.groubet@canceropole-est.org

      Das Koordinationsteam des Cancéropôle steht zu ihrer Verfügung um ihre Fragen zu beantworten und Fördermöglichkeiten für ihre Projekte zu besprechen und beurteilen.

      Hier finden Sie uns:

      Unser Büro befindet sich in der Straßburger Universitätsklinik, Standort „Hôpital de Hautepierre“, Avenue Molière, 67200 Strasbourg (Karte).

      Partner


      Aufgrund der gemeinsamen Interessen der Caisses d’Epargne (Elsass und Lothringen/Champagne-Ardenne) und des Cancéropôle wurde 2006 ein Partnerschaftsvertrag geschlossen. Ziel dieser Partnerschaft ist es, Wissenschaftler, medizinische Fachkräfte, Vertreter der Industrie, Wohlfahrtsverbände, Patienten und die allgemeine Öffentlichkeit über den Plan Cancer zu informieren und die in der Gesellschaft herrschenden Vorstellungen zu der Erkrankung positiv zu beeinflussen. Im Rahmen eines Dreijahresabkommens (2015-2017) zwischen der von der elsässischen Caisse d'Epargne unterstützten Fondation Solidarité Rhénane und dem Cancéropôle wurde diese Partnerschaft erneuert.

      Newsletter

      Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Veranstaltungshinweise des Cancéropôle.

      Abonnieren Download

      OncoTrans Conference

      Weitere Informationen